Schöne Müllerin und findiger Müller

von Christel und Hans Wehrli-Streiff

Eine kulturgeschichtliche Zeitreise vom Urmenschen bis zur Gegenwart aus Sicht der Müllerei

"Die Müllerei ist älter als die Menschheit" - diese und viele weitere erstaunliche Erkenntnisse finden sich in diesem Buch, in dem uns das Autorenehepaar, selbst tief mit der Müllerei verwurzelt, auf eine kurzweilige kulturgeschichtliche Zeitreise vom Urmenschen bis zur Gegenwart aus Sicht der Müllerei mitnimmt. Die Geschichte der Mühlen und der Müllerei beginnt bereits bei den Affen und ihren zum Teil selbst hergestellten Werkzeugen. Diese tierischen Werkzeuge kann man als Vorstufe zu den späteren Mahl-und Reibsteinen der alten Hochkulturen der Ägypter und Assyrer betrachten. Bereits 8000 v. Chr. zerrieben Frauen mittels Reibsteinen Korn zu Mehl, das dann zu Brot gebacken wurde - es waren dies gewissermassen die ersten "Müllerinnen" der Menschheit.

Mit fast 100 Fotos, Illustrationen und Bildern angereichert gewährt dieses Buch einen wissenschaftlich fundierten und spannenden Einblick in eine der ältesten und fundamentalsten Errungenschaften der Menschheit - die der Müllerei. Denn ohne die Müllerei, so das Fazit der Autoren, und die daraus resultierende Fähigkeit Korn zu mahlen um daraus letztlich Brot, in dessen nahezu unendlicher Vielfalt zu backen, wäre die Menschheitsgeschichte und deren kulturelle Entwicklung und Fortschritt gar nicht möglich gewesen.

Das Buch «Schöne Müllerin und findiger Müller» ist 2018 im Riverfield Verlag erschienen und im Buchhandel verfügbar.